... was bei uns passiert

SWR-Alltagsmeister helfen Mosbacher Sondenkindern

Mosbacher Verein "Leben ohne Sonde" profitiert vom SWR-Wissensquiz "Meister des Alltags" - Ausstrahlung am heutigen Montag

25.04.2016, 06:00 Uhr

Alltagsmeister helfen Sondenkindern

Stuttgart/Mosbach. (schat) Für die kleine Marlene ist "normales" Essen kein Thema mehr. Die inzwischen Vierjährige hat gelernt, dass Nahrungsaufnahme ein Genuss sein kann, sie hat den langen, beschwerlichen Weg weg von der Ernährung mit einer Sonde geschafft. Ebenso wie Gregor und etliche weitere Kinder, die dank neuartiger Programme eine ganz neue Lebensqualität für sich und ihre Familien gewonnen haben.

Bereits im Herbst 2013 berichtete die RNZ in ihrem Beitrag "Wenn ein Kind erst Essen lernen muss" über betroffene Eltern aus Mosbach, die mit einem neuen Verein sensibilisieren, aufklären und helfen wollten. Inzwischen ist "Leben ohne Sonde e.V." längst weit über die Region hinaus bekannt, zählt zu den Projekten, die im Rahmen der Aktion "Herzenssache" unterstützt und bekannt gemacht werden. Nun erfährt der Verein auch Hilfe von den "Meistern des Alltags".

Zwei der Protagonisten der gleichnamigen SWR-Fernsehsendung, Bodo Bach und Enie van de Meiklokjes, spenden nach der nächsten Ausstrahlung des Wissensquiz ihren erspielten Gewinn. Gesendet werden die "Meister des Alltags" am heutigen Montag, 25. April, um 22.30 Uhr im SWR Fernsehen. Wenige Tage darauf soll dann - über die Aktion "Herzenssache" - auf dem Konto des Mosbacher Vereins schon ein schöner Betrag verbucht werden.

Von 2600 Euro berichtet Caroline Ritter, zweite Vorsitzende von "Leben ohne Sonde": "Darüber freuen wir uns natürlich sehr." Die Spende wolle man unter anderem für die nächsten Spieleessen verwenden und damit Familien unterstützen, um Behandlungen oder Net-Coaching zu ermöglichen.

Bevor die finanzielle Unterstützung den Mosbacher Verein erreicht, müssen die Promis allerdings erst noch Wissen und guten Riecher beweisen. SWR-Moderator Florian Weber stellt in der Quizrunde "Meister des Alltags" vor allem die Alltagstauglichkeit der prominenten Kandidaten auf die Probe: "Vertragen sich Rosen mit Tulpen? Hilft Teebaumöl gegen Bettwanzen? Und wie kann man im Kino Chips essen, ohne dass die Tüte raschelt? "

Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes treten dabei gegen Moderator Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann an. Beide Teams spielen derweil für einen guten Zweck - die erspielte Summe des Siegerteams wird am Ende dann verdoppelt. Bodo Bach und Enie van de Meiklokjes leg(t)en sich diesmal also für den Verein "Leben ohne Sonde" ins Zeug.

Der 2013 gegründete Verein kümmert sich um Kinder zwischen einem und zehn Jahren, die auf unterschiedliche Sondenarten zur Ernährung angewiesen sind. Langsam und auf spielerische Weise sollen die sich an natürliche Nahrungsaufnahme herantasten. Ziel ist es, die ganze Familie miteinzubeziehen und die Kinder dauerhaft von den Sonden zu lösen. Krankenkassen übernehmen die anfallenden Kosten allerdings oft nicht, Spenden werden daher benötigt, um Versorgungslücken zu schließen.

Mit den prominenten Kandidaten lässt sich am heutigen Montagabend also nicht nur Erstaunliches über den Alltag erfahren. Vielmehr kann man auch zusehen, wie mit jeder richtigen Antwort die Unterstützung für eine gute Sache - diesmal also den Verein "Leben ohne Sonde" - wächst.

Ausgestrahlt wird das Ratespiel "Meister des Alltags" immer montags, 22.30 Uhr, im SWR Fernsehen.

Aus der Rhein-Neckar-Zeitung vom 25. April 2016